Jubiläums-Events

 

50 Jahre Mondlandung – die Events zum Jubiläum im Überblick.

Ganz ehrlich: Nicht nur wir feiern das Jubiläum der Mondlandung, das machen in diesem Jahr auch viele andere. Klick dich durch die zahlreichen, interessanten Veranstaltungen!

“Liftoff to Space” in Basel

Anlässlich des Jubiläums der Mondlandung startet am 3. bis 5. Mai 2019 in Basel mit “Liftoff to Space” die größte Roadshow der Raumfahrt und Weltraumforschung, die je in der Schweiz gezeigt wurde. Auf rund 13.000 Quadratmeter können die Besucher originale Ausstellungsobjekte bestaunen, unter anderen eine Original-Konsole der “Houston Mission Control” der NASA aus den 60er Jahren, und ein Nachbau der Raumkapsel von Juri Gagarin, dem ersten Menschen im All. Weitere Ausstellungsorte werden in Kürze dazukommen.

Magazin SPACE mit Sonderausgabe

Die Redaktion der Zeitschrift SPACE hat für den 50. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung eine Sonderausgabe zusammengestellt. Die Interviews mit den Apollo-Astronauten Rusty Schweikart und Al Worden eröffnen dem Leser interessante Details über die Apollo-Missionen und Hintergrundwissen über das Mondprogramm.

 

Ausstellungen im Galileo-Park Lennestadt

Zum 50-jährigen Jubiläum der Mondlandung laden drei verschiedene Ausstellungen im Galileo-Park in Lennestadt die Besucher ein, unsere Galaxie zu entdecken. Dabei wird den Fragen nachgegangen: Wo ist unser Platz in der Milchstraße? Was haben die Astronauten der Apollo-Missionen auf dem Mond erlebt? Und was ist eigentlich SETI? Ein Highlight ist das Mondauto, das virtuell über die Mondoberfläche und ihre Krater gesteuert werden kann.

 

Haus der Astronomie in Heidelberg

Im Am 9. April findet ein Sondervortrag im Rahmen der Veranstaltungsreihe “50 Jahre Mondlandung” statt. Prof. Dr. Olaf Kretzer von der Sternwarte und dem Planetarium Suhl beleuchtet in seinem Vortrag den bisherigen Weg der Menschheit zum Mond. Das Haus der Astronomie wird in diesem Jahr noch weitere Veranstaltungen rund um das Thema “50 Jahre Mondlandung” ausrichten.

DLR-Astroseminar 2019

Das Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. bietet am 30. April 2019 ein Astroseminar zum Thema ”Der Mond von der Antike bis zur Gegenwart”. Den Vortrag hält Professor Seggewiß; er geht der Frage nach, warum viele Menschen den Mond, trotz unserer heutigen wissenschaftlichen Kenntnisse, noch immer als geheimnisumwittert betrachten. Die Veranstaltung findet im Konferenzzentrum der Luftwaffe, Luftwaffenkaserne Wahn, statt. Über den Einlass auf das Kasernen-gelände und die Parkmöglichkeiten informiert dlr.de.

Events im Planetarium Mannheim

Das Jubiläumsjahr der bemannten Raumfahrt wird das Planetarium Mannheim mit zahlreichen Veranstaltungen das ganze Jahr hindurch begleiten.

Vortrag im Bildungszentrum Nürnberg

Am 2. Juli hält Dr. Florian Freistetter in der Reihe “Vom Reiz des Übersinnlichen” einen Vortrag zum Thema “50 Jahre Mondlandung – 50 Jahre Lüge?”. Der Wissen-schaftler geht der Frage nach, was gewesen wäre, hätte die Mondlandung vor 50 Jahren niemals so stattgefunden. Denn bis heute gibt es immer wieder Verschwö-rungstheoretiker, die der Meinung sind, die bemannten Mondlandungen wären allesamt nur vorgetäuscht.

Apollo11-Doku im IMAX Speyer

“Apollo11: First Steps Edition” bietet ein aufregendes Kinoerlebnis, das die realen Momente der ersten Schritte der Menschheit auf dem Mond zeigt. Der 47 Minuten lange Dokumentarfilm wird in Originalfassung im IMAX DOME Kino in Speyer präsentiert.

Ausstellung im Planetarium Hamburg

Das Planetarium Hamburg zeigt eine Ausstellung mit dem Namen “Voll der Mond”. Gezeigt werden zum einen zwölf Aufnahmen, die die Astronauten Neil Armstrong und Edwin „Buzz“ Aldrin in der Nacht vom 20. auf den 21. Juli 1969 mit einer Hasselblad-Kamera geschossen haben. Zum anderen offenbaren zwölf weitere Fotos den Experten-Blick des Mondjägers Wolfgang Köhler auf unseren Trabanten.

Wissenschaftsfest Bern

Als am 16. Juli 1969 die Apollo11-Mission ihren erfolgreichen Flug zum Mond startete, war auch das Sonnenwindsegel “Solar Wind Composition” (SWC) mit an Bord, geplant und ausgewertet von Prof. Dr. Johannes Geiss vom Physikalischen Institut der Universität Bern. Aufgrund dieser engen Verbindung Berns zur Mond-landung findet vom 27. bis 30. Juni 2019 ein wissenschafts-Festival in und um Bern statt.

360°-Erlebnis im Planetarium Laupheim

Die Laupheimer Sternenshow “Sieben Tage im Juli” ist eine Hommage an Neil Armstrongs bedeutendsten Schritt der Raumfahrt. Ab dem 12. Juli wird die Geschichte der Apollo11 Mission als 360°-Ganzkuppel-Erlebnis erzählt – und aus zwei Perspektiven: Zum einen betrachtet sie das historische Ereignis der Mondlandung aus heutiger Sicht, zugleich versetzt sie den Zuschauer mit einer live Mondlandung zurück ins Jahr 1969.