VR-Mondlandung

Im Folgenden findest du einige ausgewählte Objekte aus dem VRlab des Deutschen Museums. Hier zeigen wir dir, was dich dort erwartet – hol’ dir schon mal einen kleinen Vorgeschmack!

Klicke einfach auf das Bild oder den Button und du erlebst das jeweilige Objekt interaktiv.

 

Lunar Rover

Das “Lunar Roving Vehicle” (LRV) wurde während der Apollo-Missionen 15, 16 und 17 mitgeführt, um die Beweglichkeit der Astronauten zu erhöhen und ihre Ausrüstung zu transportieren. Die Entwicklung dauerte lediglich 17 Monate, alle drei Exemplare wurden auf dem Mond zurückgelassen.

 

Länge:            3 m

Radstand:       2,3 m

Antrieb:          180-W-Elektromotor (pro Rad)

Energie:          2 Batterien (à 36-Volt) mit 121 Ah (nicht aufladbar)

Geschwindigkeit:  13 km/h

Reichweite:     90 km

Satellit „Sputnik“

Der künstliche sowjetische Erdsatellit „Sputnik“ war der erste seiner Art. Ausgestattet mit einem Thermometer und einem Funksender, wurde er am 4. Oktober 1957 in die Erdumlaufbahn befördert. Sein Kurzwellen-Sender war 21 Tage aktiv und auf der Erde gut zu empfangen. Das führte zum sogenannten „Sputnik-Schock“, denn die Sowjetunion hatte dem Westen erstmals bewiesen, dass sie jeden Punkt der Erde militärisch erreichen kann.

NASA Raumanzug „A7L“

Der Raumanzug „A7L“ wurde von den NASA Astronauten bei den Apollo-Missionen 7 bis 14 getragen. Er wiegt 83 kg, inklusive dem auf dem Rücken befindlichen Lebenserhaltungs-System. Die innerste Lage des Anzugs beinhaltet eine spezielle Kühleinrichtung mit eingearbeiteten Wasserschläuchen, die das Wasser durch den Anzug pumpt und temperiert. Der Raumanzug „A7L“ verfügt über Taschen für Gestein und Ausrüstung sowie über Laschen, um sich an der Mondlandefähre zu fixieren.

Trägerrakete „Saturn V“

Die „Saturn V“ wurde von Wernher von Braun und Arthur Rudolph entworfen. Die 3-stufige Trägerrakete brachte 24 Astronauten in die Mondumlaufbahn, 12 davon landeten danach auf dem Mond. Die Tanks der ersten Stufe waren gefüllt mit Kerosin und flüssigem Sauerstoff, die Tanks der zweiten und dritten Stufe mit Wasserstoff und flüssigem Sauerstoff. Die Rakete hatte ein Gesamtgewicht von ca. 3.000 Tonnen.

 

 

 

Mondfähre „Lunar Module“

„Lunar Module“ hieß die Mondfähre der Apollo-Missionen. Sie bot zwei Astronauten Platz und bestand aus zwei Modulen, dem Landemodul mit Landebeinen, und dem Aufstiegsmodul, dessen Triebwerk die zwei Astronauten auf ihrer Reise zurück zur Kommandokapsel in der Mond-Umlaufbahn beförderte. 16 zusätzliche Steuerdüsen brachten die Fähre dafür auf den richtigen Kurs.

 

 

 

 

„EASEP“

Das „Early Apollo Scientific Experiments Package“ (EASEP) ist ein Gerätepaket zur Durchführung von wissenschaftlichen Langzeit-Experimenten auf der Mondoberfläche, hauptsächlich bestehend aus einem Seismometer und einem Laser-Reflektor. Das Seismometer misst die seismischen Aktivitäten, der Laser-Reflektor dient der Entfernungsmessung zwischen Erde und Mond.